Physiotherapie


Ist eine Form spezifischen Trainings und der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wieder hergestellt, verbessert oder erhalten werden soll.

Krankengymnastik: ist die aktive und passive Behandlung des Muskel- und Halteapparates, mit Hilfe von Übungen, Weichteiltechniken, passiven Bewegen der Gelenke können akute wie chronische Erkrankungen behandelt werden. Auch die Nachbehandlung nach Operationen ist ein großes Gebiet der Krankengymnastik

Manuelle Lymphdrainage: ist eine Behandlung von Schwellungen und Abfluss Störungen, wo mit Hilfe von sanften Griffen Lymphbahnen und Lymphknoten angeregt und geöffnet werden. Abfallstoffe, die im Körper bei Heilungsprozessen nach Operationen oder anderen Problematiken entstehen, können damit besser weg transportiert werden.

klassische Massagetherapie: Hilft mit gezielten Massagegriffen die Durchblutung von verspannten Muskeln im Bereich des Rückens oder auch an den Extremitäten (Beine und Arme) zu steigern.

Wärmetherapie/Naturmoorpackung: durch Wärme werden schmerzhafte und verspannte Bereiche im Körper besser durchblutet und der Stoffwechsel angeregt.

Kältetherapie: wirkt durch den kurzfristigen Wärmeentzug, der Stoffwechsel wird herabgesetzt, Blutgefäße verengen sich und Nerven werden blockiert. Dadurch wirkt die Kältetherapie schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Elektrotherapie: Durch die Stimulierung mit niedrigen Strömen, die die Durchblutung von tiefe Muskel und Gewebsschichten anregen. Können. Schmerzen gelindert, Nerven aktiviert und Muskeln entspannt werden

kinesiologisches Taping: Durch die Elastizität des Tapes werden die oberflächlichen Hautschichten Stimuliert und besser Durchblutet, dies bewirkt unter anderem eine Schmerzlinderung oder auch verbesserten Aktivierung des Muskel

 

Machen Sie gerne gleich einen Termin aus